Rosmarin

Rosmarin

Rosmarinus officinalis

Rosmarin macht widerstandsfähig gegen Belastungen von außen. Als Gesichtswasser ein Frauenliebling. Eine starke Abkochung oder das ätherische Öl verwendet man als kreislaufanregendes Bad. Nicht vor dem Schlafengehen, man ist darauf munter.

2 bis 3 Hand voll Rosmarinblätter in 1 l Wasser kochen, zugedeckt 5 Stunden ziehen lassen. Als Gesichtswasser wirkt es sanft „hautstraffend“ und „hautglättend „.  Auch bei Rheuma kann man es für Fuß- oder Handbäder verwenden.

Rosmarin zusammenfassend:
Magen-Darmkrämpfe, Gicht, Rheuma, Menstruation, niedriger Blutdruck, herzstärkend, Nervenleiden, Erschöpfung, krampflösend.

Einreibung bei Haarausfall, Kopfschuppen, Neuralgien, Arthritis, Gicht, Rheuma, Muskelkater, Prellungen.